Hallo zauberhaftes Wesen

Schön, dass du da bist

Die Worte, die du auf den folgenden Seiten liest, sind…

…meine Antwort auf die essentiellen Fragen „Wer bin ich?“ und „Warum bin ich hier?“
…das Echo meines Seelenrufes.
…die Liebeserklärung meines Herzens.
…der Ausdruck meiner geistigen Schöpferkraft.
…die Demonstration meiner Dankbarkeit für das Wunder des Lebens.
…mein Geschenk an dich.

Lass dich inspirieren.

Deine Maja
Hallo zauberhaftes Wesen



 

Die Rückkehr der Göttin

Heimkehr der weiblichen Urkraft

Nach tausend Jahre langer Unterdrückung und Verdammnis taucht die Grosse Göttin aus den Tiefen unserer Seelen wieder in unser Bewusstsein auf. Wir nehmen ihren lauten Ruf mit unseren Herzen wahr. In einer Zeit, in der die Demut vor der Schönheit der Schöpfung und die Dankbarkeit für das Wunder des Lebens weltweit erloschen sind, wird die Sehnsucht nach der bedingungslosen Liebe einer Mutter allgegenwärtig stärker. Die Zeit ist reif, uns an das unendlich grosse Herz unserer aller Mutter, der Grossen Göttin zu erinnern; an ihre nährende Brust und ihren Leben spendenden Schoss. Es ist an der Zeit, uns wieder mit dem Urwissen, der Schöpferkraft und der Magie der heiligen, göttlichen und wilden Weiblichkeit zu verbinden.

Naturspiritualität

Im Einklang mit der Schöpfung

In einer Zeit der massiven Er-Schöpfung und Denaturierung des Menschen wird die Sehnsucht nach einem schöpfungs- und naturrichtigen Leben immer grösser. Aus seinem natürlichen Kreislauf herausgeschleudert und von der eigenen und ihn umgebenden Natur entfremdet sehnt sich der Mensch nach einer natürlicheren Lebensweise. Der Drang nach einem Leben in Einklang mit der Natur und Schöpfung wird immer stärker. Um in Harmonie mit den natürlichen Kreisläufen zu leben, braucht man nicht religiös zu sein oder einen bestimmten Glauben zu haben, es genügt, sich dem Rhythmus des Lebens gegenüber zu öffnen und sich von der Natur beseelen und inspirieren zu lassen.

Bewusstes Erwachen

Die Menschheit wacht aus dem grossen Schlaf auf

Seit mehreren Tausend Jahren befindet sich die Menschheit im grossen Schlaf des Vergessens und der Verschleierung. Gefangen in der Illusion, bloss ein physischer Körper zu sein, träumt der Mensch den Traum des Ego: von seiner Seele, der Natur und der Schöpfung getrennt zu sein und in ständiger Angst und Mangel zu leben. Die Konsequenz dieses abgeschnitten Seins und des permanenten Angst- und Mangelzustandes ist ein unbewusstes Denken, Fühlen und Handeln meist in Form von blossem Reagieren auf die äusseren Reize und Umstände. Die Folgen dieses unbewussten Funktionierens manifestieren sich oft auf individueller Ebene in physischem Schmerz oder emotionalem Leiden und auf globaler Ebene in Umweltzerstörung oder Krieg. Um wieder bewusst zu werden - im Sinne des ganz Werdens und angebunden Seins - muss sich der Mensch an seine geistige Herkunft und seine Lebensaufgabe hier auf Erden erinnern. Durch die persönliche Rückverbindung mit der Schöpfung, der Natur und der eigenen Seele erwacht der kreative Geist des Menschen, den ihn wieder zum Schöpfer seines eigenen Lebens macht.



 

Über Mich

Yellowstone Nationalpark, USA, Juni 2013

Als das wilde Tier tief in meine Augen schaute, so als würde es in meine Seele blicken, ist die Welt für einen kurzen Augenblick still gestanden. Alles um mich herum löste sich in endloser Unendlichkeit auf. Für einen Bruchteil von Sekunden, es könnten auch Minuten gewesen sein, eigentlich unwichtig, wenn man die Zeit als relativ betrachtet, konnte ich die Stimme meines Herzens ganz deutlich hören.
» weiterlesen
maja fuerst - orkney

Newsletter

Email Adresse

Kontakt

Name
 
Email Adresse
Nachricht